Vom Mondsee zum Fuschlsee

Ausblick. Foto: Pia Gerhofer

Eine schöne Überschreitung vom Mondsee über den Almkogel, den Eibensee und den Drachenstein nach Fuschl am See.

Verbindungen mit Bahn und Bus von Bad Endorf

Wir empfehlen von Bad Endorf diese Verbindungen für die Hin- und Rückfahrten zur Tour:

Sa. 24. Feb. 2024

Bad Endorf
St.Lorenz Gries
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte

So. 25. Feb. 2024

Bad Endorf
St.Lorenz Gries
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte

Mo. 26. Feb. 2024

Bad Endorf
St.Lorenz Gries
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte

Di. 27. Feb. 2024

Bad Endorf
St.Lorenz Gries
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte

Mi. 28. Feb. 2024

Bad Endorf
St.Lorenz Gries
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte

Do. 29. Feb. 2024

Bad Endorf
St.Lorenz Gries
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte

Fr. 1. Mrz. 2024

Bad Endorf
St.Lorenz Gries
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Fuschl Ortsmitte
Lizenzhinweise

Los geht’s früh am Morgen am Linzer Bahnhof, nach einer kurzen Zugfahrt inklusive Frühstück steige ich heute in Attnang-Puchheim in den perfekt organisierten Schienenersatzverkehr nach Bad Ischl um.

Frühstück im Zug. Foto: Pia Gerhofer
Frühstück im Zug. Foto: Pia Gerhofer

Von dort aus geht es mit 2 Bussen bei traumhafter Aussicht weiter nach St. Lorenz am Mondsee (Haltestelle Gries). In St. Gilgen muss man den Bus wechseln, im Normalfall wartet der Anschlussbus nach Mondsee.

St. Lorenz. Foto: Pia Gerhofer
St. Lorenz. Foto: Pia Gerhofer

Über den Almkogel und den Eibensee nach Fuschl

Um halb 10 am Startpunkt der Tour angelangt hat man bereits einen klaren Blick auf die schöne Drachenwand. Den Sprung in den Mondsee lasse ich heute aus – es warten noch andere Gelgenheiten ins Wasser zu Hüpfen. Dann geht es den gut beschilderten, schattigen, aber doch anspruchsvollen Weg rauf zum Almkogel, von welchem aus man eine super Sicht auf die Drachenwand und den Mondsee genießen kann.

Links: Blick zum Mondsee. Rechts: Blick zur Drachenwand. Fotos: Pia Gerhofer

Auf dem gut besuchten Gipfel gibt es eine kurze Jausenpause bevor es wieder bergab zum Eibensee geht. Gut beschilderten Wegen und Forststraßen folgend erreiche ich nach gut anderthalb Stunden den Eibensee – einen schönen kleinen Bergsee der zur Erfrischung einlädt.

Eibensee. Foto: Pia Gerhofer
Eibensee. Foto: Pia Gerhofer

Nach einer Abkühlung und kurzen Rast mache ich mich auf den Eibenseer Weg zur Drachenwand – dieser gemütliche Weg zum Drachenstein ist wenig besucht aber auch nicht sehr gut markiert. Dank Online-Tracking bin ich dann aber nach guten anderthalb Stunden am Drachenstein-Gipfel und genieße die traumhafte Aussicht.

Links: Drachenstein. Rechts: Ausblick. Fotos: Pia Gerhofer

Wer noch genügend Kraft hat, kann von hier aus noch zur Drachenwand weiterspazieren, ich verweile lieber am Drachenstein bevor ich mich auf den Weg nach Fuschl am See mache

Ausblick auf Fuschl. Foto: Pia Gerhofer
Ausblick auf Fuschl. Foto: Pia Gerhofer

Der Abstieg nach Fuschl am See verläuft am Eibenseebach entlang und hat eine sehr beruhigende und entspannende Wirkung. Mit meinem gemütlichen Tempo erreiche ich nach gut zwei Stunden Fuschl am See, wo ich mich nochmal am öffentlichen Strand abkühle, bevor ich am Busterminal auf den Bus nach Salzburg warte.

Fuschl am See. Foto: Pia Gerhofer
Fuschl am See. Foto: Pia Gerhofer

Links: Fuschlsee: öffentliches Bad. Rechts: Busstation. Fotos: Pia Gerhofer

Tourdaten

Die Route in Zahlen:   8:00 Std Wandern   800 HM   700 HM   15 km   GPX Track

Ein Kommentar

  1. Liebe Pia!
    Du bist ja großartig so tolle Touren wie du machst!
    Würde so gerne die Überschreitung Mondsee Fuschlsee mach trau mich aber allein nicht – schreib mir wenn du diese oder eine ähnliche Tour machst. Bin aus Lambach… Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert