Von See zu See im Mangfallgebirge

Aussicht von der Baumgartenschneid. Foto: Nikolaus Vogl

Eine ganzjährig begehbare Tour von Schliersee nach Tegernsee über den Kreuzberg, die Baumgartenschneid und den Riederstein.

Verbindungen mit Bahn und Bus von Bad Endorf

Wir empfehlen von Bad Endorf diese Verbindungen für die Hin- und Rückfahrten zur Tour.

Über die Pfeiltasten kannst du nach rechts und links bis 7 Tage in die Zukunft (und retour) blättern. Zum Live-Fahrplan kommst du über die Links mit den Haltestellennamen. Die alternativen Rückfahrmöglichkeiten sind durch hinauf und hinunter wischen anzuzeigen.

Fr. 9. Dez. 2022

Bad Endorf
Schliersee
Tegernsee
Tegernsee
Tegernsee
Tegernsee
Tegernsee

Sa. 10. Dez. 2022

Bad Endorf
Schliersee
Tegernsee
Tegernsee
Tegernsee
Tegernsee
Tegernsee

So. 11. Dez. 2022

 

Am 11.12.2022 wurden keine Verbindungen gefunden.

 

Mo. 12. Dez. 2022

 

Am 12.12.2022 wurden keine Verbindungen gefunden.

 

Di. 13. Dez. 2022

 

Am 13.12.2022 wurden keine Verbindungen gefunden.

 

Mi. 14. Dez. 2022

 

Am 14.12.2022 wurden keine Verbindungen gefunden.

 

Do. 15. Dez. 2022

 

Am 15.12.2022 wurden keine Verbindungen gefunden.

 

Lizenzhinweise
Anreise mit der Bayerischen Regiobahn, hier in Holzkirchen. Foto: Nikolaus Vogl
Anreise mit der Bayerischen Regiobahn, hier in Holzkirchen. Foto: Nikolaus Vogl

Von München Hbf geht es mit der Bayerischen Regiobahn (RB 55) nach Schliersee. Zu beachten ist die Wahl des richtigen Zugteils, der Zug wird in Holzkirchen geteilt. Nach Zwischenhalten im Münchner Stadtgebiet erreicht die RB 55 in etwa einer Stunde den Bahnhof Schliersee (Anschluss von der BRB RB 58 aus Richtung Rosenheim in Holzkirchen). Günstige Tickets für An- und Abreise sind das BOB-MVV-Ticket (inklusive U-Bahn, Bus, Tram in München) sowie das Guten-Tag-Ticket der BRB (im gesamten Netz der BRB gültig). Nähere Infos unter www.brb.de.

Zugtreffen am Bahnhof Schliersee. Foto: Nikolaus Vogl
Zugtreffen am Bahnhof Schliersee. Foto: Nikolaus Vogl

Aufstieg zum Kreuzberg

Vom Bahnhof folgt man kurz den Schienen und erreicht dann rasch einen Bahnübergang; man passiert die Schlierseer Kirche und folgt für circa 30 Minuten dem Straßenverlauf durch Wiesen und Wälder zum „Hennerer“.

Wegweisung speziell für Öffi-Nutzer :-) Foto: Nikolaus Vogl
Wegweisung speziell für Öffi-Nutzer 🙂 Foto: Nikolaus Vogl

Hier ist auch für die Freunde der motorisierten Individualanreise Schluss und es beginnt eine Forststraße, welcher man noch für ungefähr 10 Minuten folgt. In einer Linkskurve zweigt rechtsseitig ein nicht weiter markierter Pfad ab, welchem man in den Wald hinauf folgt. Der Pfad führt – mitunter steil – rasch zu den Wiesen der Kreuzbergalm rund um den Grasgipfel, der trotz seiner bescheidenen Höhe eine nette Aussicht bietet.

Am Kreuzberg, Blickrichtung Osten. Foto: Nikolaus Vogl
Am Kreuzberg, Blickrichtung Osten. Foto: Nikolaus Vogl
Vom Kreuzberg Richtung Südwesten. Foto: Nikolaus Vogl
Vom Kreuzberg Richtung Südwesten. Foto: Nikolaus Vogl

Übergang zur Baumgartenschneid

Man folgt kurz dem Anstiegsweg, verlässt diesen aber rasch auf der Straße nach rechts Richtung Tegernsee. Am nahen Waldrand wählt man den zweiten Weg (Richtung Baumgartenschneid); dieser führt nach einigem auf und ab zum sogenannten Sagfleckl und in der Folge zum Teil recht steil durch die schattige Nordflanke zur Baumgartenalm.

Kurz unterhalb der Baumgartenalm – nicht mehr weit zum Gipfel. Foto: Nikolaus Vogl
Kurz unterhalb der Baumgartenalm – nicht mehr weit zum Gipfel. Foto: Nikolaus Vogl

Das Gipfelkreuz der Baumgartenschneid ist nun schon sichtbar und nicht mehr weit. Trotz der insgesamt eher geringen Höhe bietet die Baumgartenschneid eine schöne Aussicht über die Tegernseer Berge und ins Voralpenland, auch das Tal rund um Schliersee sowie der Tegernsee sind zu sehen.

Aussicht von der Baumgartenschneid 1. Foto: Nikolaus Vogl
Aussicht von der Baumgartenschneid 1. Foto: Nikolaus Vogl
Aussicht von der Baumgartenschneid 2. Foto: Nikolaus Vogl
Aussicht von der Baumgartenschneid 2. Foto: Nikolaus Vogl
Aussicht von der Baumgartenschneid 3. Foto: Nikolaus Vogl
Aussicht von der Baumgartenschneid 3. Foto: Nikolaus Vogl

Abstieg über den Riederstein nach Tegernsee

Vom Gipfel geht es zunächst steil nach Westen hinunter, der Weg folgt weiter einem bewaldeten Rücken. Bald schon erreicht man den steilen Felsen des Riedersteins mit seiner exponiert gelegenen Kapelle.

Das Tegernseer Tal vom Riederstein. Foto: Nikolaus Vogl
Das Tegernseer Tal vom Riederstein. Foto: Nikolaus Vogl

Die Kapelle bietet einen schönen Blick ins idyllische Tegernseer Tal mit den umgebenden Bergen. Über viele Treppenstufen gelangt man in kurzer Zeit zum Berggasthaus Riederstein am Galaun.

Am Galaun, oben die Riederstein-Kapelle auf ihrem Felsen. Foto: Nikolaus Vogl
Am Galaun, oben die Riederstein-Kapelle auf ihrem Felsen. Foto: Nikolaus Vogl

Von dort geht es weiter übers Pfliegeleck ins Ortsgebiet von Tegernsee und dort zum Bahnhof. Hier fährt ebenfalls die BRB RB 57 zurück in Richtung München. Empfohlen sei an dieser Stelle noch ein Abstecher zum Seeufer oder auch ins berühmte Tegernseer Bräustüberl.

Tourdaten

Die Route in Zahlen:   6:00 Std Wandern   900 HM   900 HM   16 km   GPX Track
  • Zeitbedarf:      
    • Schliersee – Kreuzberg circa 1,5 Stunden
    • Kreuzberg – Baumgartenschneid circa 1 Stunde
    • Baumgartenschneid – Riederstein circa 45 Minuten
    • Riederstein – Tegernsee circa 1,5 Stunden
  • erreichte Gipfel: Kreuzberg (1.200 Meter), Baumgartenschneid (1.434 Meter), Riederstein (1.207 Meter)
  • Verpflegung unterwegs: Kreuzbergalm (nur Sommer), Galaun (ganzjährig)
  • beste Jahreszeit: ganzjährig begehbar, bei hoher Schneelage eventuell sehr mühsam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.