Zuugle

Screenshot Zuugle

Wie aus einer Idee ein Projekt und in einer fantastischen Umsetzung die geniale Suchmaschine für Bergtouren mit öffentlicher Anreise wird: Zuugle

Touren mit öffentlicher Anreise planen

Feines Wetter ist für die nächsten Tage gemeldet. Du hast frei und möchtest in die Berge. Mit Bahn und Bus unterwegs willst du es entspannt angehen. Aber der Stress beginnt gleich jetzt bei der Planung. Du setzt dich vor den PC, studierst Wanderportale und -karten und Fahrplan Apps und versuchst dir was passendes zusammen zu stoppeln. Du möchtest etwas Neues sehen und nicht immer die bekannten, bewährten Routen gehen. Am Ende “haust du dann doch wieder den Hut drauf” und wählst  eine Tour, die du schon kennst und wo du dir sicher bist, dass die öffentliche Hin- und Rückfahrt funktioniert.

„Bahn zum Berg“

Das ist der Grund, warum Martin Heppner, Peter Backé und Veronika Schöll 2020 den Verein „Bahn zum Berg“ gegründet haben – mit dem Ziel, die öffentliche Anreise zu Bergsport-Aktivitäten zu fördern. Der Verein betreibt zwei Tourenportale : „Bahn zum Berg“ Österreich und „Bahn zum Berg“ Bayern.

Die Beiträge kommen von bereits über 50 „Bahn zum Berg“ Tourenreporter:innen. Dadurch sind die Inhalte der beiden „Bahn zum Berg“ Tourenportale natürlich limitiert auf das, was die Tourenreporte:innen erzählen möchten. Da draußen – sprich im Internet – gibt es aber haufenweise Touren die öffentlich erreichbar sind.

Wie du ehrenamtlich Tourenreporter:in werden kannst, findest du übrigens unter dem Punkt Mitmachen auf der Homepage des Vereins.

Zuugle, die Suchmaschine für Bergtouren mit öffentlicher Anreise

Darum entwickelt „Bahn zum Berg“ Zuugle, die Suchmaschine für Bergtouren mit öffentlicher Anreise.

Die Idee dafür hat Martin Heppner schon lange „fix und Fertig“ – wie er selber sagt – im Kopf. Er brennt für deren Umsetzung. Mit Dietmar Drummer macht er auf langen Bergtouren aus dieser Vision ein Projekt. Die automatisierte Fahrplanberechnung, die die beiden für „Bahn zum Berg“ entwickelt haben, wird damit auch die Grundlage für Zuugle.

Im Herbst 2021 ist es dann so weit. Mit Hilfe einer Förderung des Ministeriums für Klimaschutz startet Martin, der auch beruflich mit der Planung und Umsetzung von großen Projekten bestens vertraut ist, endlich sein Herzensprojekt. Ihm zur Seite ein Team von ehrenamtlichen Mitgliedern des Vereins „Bahn zum Berg“, die nicht nur die Begeisterung für Zuugle mit Martin teilen, sondern auch ihre Expertise und tatkräftige Unterstützung mit einbringen. Externe Firmen werden mit dem Design, der Programmierung und Zusammenstellung von Hardwarekomponenten beauftragt.

Start der Umsetzung: 1. Jänner 2022.

Go-Live der ersten Version von Zuugle : 30.April 2022

“Endlich eine Suchmaschine in der ich mit wenigen Klicks auf derselben Plattform direkt meine Wanderroute mit der Öffi Anreise, dem Fußweg zum Tourstart und dem Nachhauseweg verknüpft habe.

Verena, Steyr
Zuugle

Zuugle

Zuugle macht Bergtouren, die bis dato scheinbar nur mit dem Auto erreichbar waren, öffentlich erreichbar. Zuugle prüft bei allen Touren im Web, ob eine öffentliche Anreise möglich und sinnvoll ist, ergänzt diese mit als optimal errechneten Fahrplänen und macht sie im Suchergebnis sichtbar. 

“Ist diese Tour realistischer Weise morgen mit ÖFFIS zu machen? Wie heißt die Station, bei der wir aussteigen müssen?Und bei welcher Station steigen wir nach der Tour am besten wieder ein? All diese Fragen gehören der Vergangenheit an! Die Gegenwart und die Zukunft heißen: ZUUGLE!”

Karl, Salzburg

Die Zuugle zugrundeliegende, geniale Technologie wird seit 2021 auf dem “Bahn zum Berg” eigenen Öffi-Bergtourenportal erfolgreich angewendet. Für die Zuugle Suchmaschine wurde sie erweitert und angepasst. In der ersten reduzierten Version, die am 30.April 2022 online geht, wird Österreich, Bayern und Südtirol abgedeckt. In weiteren Ausbaustufen wird Zuugle mehr Touren und Tourenportale hinzufügen, sowie um die Schweiz erweitern. 

Wissenschaftlich begleitet wird die Entwicklung von Zuugle durch die Universität für Bodenkultur, Institut für Verkehrswesen. Die Ergebnisse der zur Zeit laufenden Studie, die die Motivation von Bergsportlern bei der Auswahl ihrer Verkehrsmittel untersucht, werden 2023 in die Gestaltung von Zuugle einfließen.

“Mit Zuugle gehen wir den nächsten Schritt in Richtung Klimaschutz. Ab jetzt kann jeder überall öffi-wandern – oder wie ich zu sagen pflege: überall hin zuuglen.”

Martin Heppner

Unser Dank gilt allen, die an Zuugle mit vollem Einsatz mit Herz und Verstand mitgewirkt haben und weiter dabei sind.

Wir freuen uns über euer Feedback, die Erfahrungen, die ihr mit Zuugle macht und eure Zuugle Geschichten.

www.zuugle.at

www.zuugle.de

3 Kommentare

  1. Gratulation und Vielen Dank !!!
    Endlich, warte schon 20 Jahre auf so was. Früher etliche Touren so
    „per Hand“ geplant. Und jetzt mit dem Klimaticket sowieso einfach
    genial, Zeit- und Kostensparend !
    .

    1. Lieben Dank Sepp! Im Laufe des Jahres werden wir die Anzahl der Touren im Suchergebnis stark erhöhen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.