Wer sind wir?

Bahn zum Berg

„Bahn zum Berg“ ist eine non-profit Organisation, die die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu Outdooraktivitäten in Österreich fördert. Das tun wir, indem wir die Plattformen www.bahn-zum-berg.at und www.bahn-zum-berg.de betreiben, auf der verschiedene Autorinnen und Autoren beschreiben, wie sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu ihren Touren kommen.

Das Ziel ist es möglichst viele anzuregen klimaschonend mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Zug, Bus oder mit dem Sammeltaxi, zu ihren Touren anzureisen. Außerdem stellen wir Tipps, Literatur und spannende Projekte rund um nachhaltige Mobilität vor, die auf dem Weg zur nächsten Wanderung oder Bergtour nützlich sein können.

Was ist das Besondere an Bahn zum Berg?

Das Öffi-Wanderportal www.bahn-zum-berg.at, bzw. www.bahn-zum-berg.de ist das einzige Portal das dem Besucher nur mehr jene Touren anzeigt, die für ihn von seiner gewählten Stadt aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln wirklich erreichbar sind.

Wir sind die Bahn zum Berg Stamm-Autoren!

Wir schreiben in unserer Freizeit über unser Hobby das Wandern und Bergsteigen und wie wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln und/oder dem Fahrrad, dorthin kommen. Wir sind als gemeinnütziger Verein in Österreich registriert (ZVR: 1112324997) – siehe auch Impressum.

Du kannst uns unter kontakt [at] bahn-zum-berg.at erreichen.

Martin Heppner

Martin Heppner stammt aus Kärnten und wohnt seit 1990 in Wien. Seit er 2015 sein Auto verkauft hat, ist er überwiegend mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Auf Bahn zum Berg schreibt er darüber wie er mit Öffis zum Berg kommt. Etwa einmal pro Monat führt er eine Tour für den Alpenverein Edelweiss.
Martin ist Gründungsmitglied des Vereins Bahn zum Berg.

Veronika Schoell

Veronika Schöll, verbindet Naturgenuss und Outdoor Sport mit klimafreundlicher Mobilität. Diese gehören zu Veronikas essentiellen Energietankstellen. Sie ist komplett autoentwöhnt, die umweltschonende Öffi Anreise zu ihren Touren ist für sie normal. Und sie erzählt gerne über ihre Erlebnisse.
Veronika ist Gründungsmitglied des Vereins Bahn zum Berg.

Peter Backé

Peter Backé, geboren 1960, wandert in den Bergen Afrikas, Asiens und Lateinamerikas, am liebsten jedoch in den Wiener Hausbergen, die er seit seiner Kindheit kennt – sein bevorzugtes Transportmittel: öffentliche Verkehrsmittel. Peter ist Autor von „Mit Bahn und Bus in die Wiener Hausberge“ und „Bike & Hike-Touren im Osten Österreichs„, sowie vielen Beiträgen in diversen Alpinzeitschriften.
Peter ist Gründungsmitglied des Vereins Bahn zum Berg.

Birgit Frank

Birgit Frank, geboren 1970 in Linz, lebt seit 2012 in Klagenfurt. Ihre Hobbys sind Wandern, Geocachen und Fotografieren und alles, das man draußen machen kann. Kärnten bietet da sehr viele Möglichkeiten. Sie ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Fahrrad unterwegs. Sie sagt: „Der Vorteil ist, dass ich nicht zum Ausgangspunkt zurück muss und eine Tour auch verlängern oder verkürzen kann.“

Birgit Fuchsbichler

Birgit Fuchsbichler durchstreifte in ihrer Kindheit mit ihrem Vater, der in ihr die Liebe zur Natur weckte, die Wachau. Vor 25 Jahren wurde sie durch ihr Studium der Biologie nach Wien verschlagen. Seither ist sie als WildUrb gerne zu Fuß unterwegs. Erst kürzlich entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Wandern in der Natur neu und erkundet nun zusammen mit ihrem Mann alles, was mit den Öffis erreichbar ist.

Stefan Hochhold

Stefan Hochhold liebt es sich sanft zu bewegen. Meist spontan und impulsiv mit einem Blick für die Schönheiten der Natur. Er hat‘s schon in Graz gemacht, dann in Wien und jetzt macht er‘s in Linz. Dabei stets mit viel Zug. In der Stahlstadt versucht er nun mit der Initative „Linzerradln“ Menschen zur alltäglichen Fortbewegung mit dem Fahrrad zu begeistern. Wie bei Bahn zum Berg werden auch hier Erlebnisse und Entdeckungen als Inspiration veröffentlicht und damit etwaige Vorurteile in den Wind geblasen.

Petra Jens

Petra Jens erreicht ohne Auto und ohne Flugzeug die schönsten Orte und gibt gerne Tipps zu klimafreundlicher Mobilität. Da die Facebook-Postings ihrer Touren immer beliebter wurden, hat sie sich entschlossen, für Bahn zum Berg zu schreiben.

Julian Kleinknecht

Julian Kleinknecht kommt ursprünglich aus Bayern und lebt seit 2019 in Klagenfurt. Mit den fast unendliche Möglichkeiten für Outdoor-Sport in Kärnten, ist es ihm wichtig, umweltschonende Anreisealternativen aufzuzeigen. Dabei konzentriert er sich im Winter auf Skitouren, welche zum Beispiel mit der Tauernbahn leicht zu erreichen sind. Im Sommer stehen lohnenswerte Bike & Hike Touren im Vordergrund.

Johannes Kropf

Johannes Kropf stammt aus der Steiermark und wohnt seit 2010, nach zehn Jahren in Wien, in der Nähe von Wr. Neustadt. Von dort unternimmt er Bergfahrten und Kletteraktivitäten mit Bahn, Bus und Fahrrad. Er ist als Obmann Stellvertreter der Sektion Wr. Neustadt des ÖTK aktiv.

Pedro Labut

Pedro Labut lebt in Wien und hat seinem Auto schon vor Jahren „lebewohl“ gesagt. Von Wanderungen in den Wiener Hausbergen erzählt er auf Bahn zum Berg sowie in seinem Blog touren.labut.at. Er engagiert sich auch in einer Wandergruppe für Menschen mit hochgradiger Sehbeeinträchtigung.

Birgit Reiter

Birgit Reiter ist 1972 im Salzkammergut geboren, seit 1991 lebt sie in Wien. Mit Familie und Freunden erkundet sie gerne wandernd oder radfahrend die Gegend rund um Wien, aber auch Tschechien, Slowakei und Ungarn. Alpine Touren in den Alpen – im Sommer, wie im Winter – müssen zur Abwechslung auch sein. Die Nutzung der Öffis ist für sie nicht nur entspannter und nachhaltiger, sondern ermöglicht auch abwechslungsreiche Touren, da man nicht zum Ausgangspunkt zurück muss.

Dietmar Trummer

Didi Trummer ist in Vorarlberg aufgewachsen. Seine Familie stammt aus der Steiermark. Er lebt in Wien. Er fährt jedes Jahr 2-3 Wochen mit dem Fahrrad durch ein anderes Land der Erde. Dazwischen geht er wandern.
Didi’s KnowHow hat bisher einige komplizierte Features auf Bahn zum Berg möglich gemacht und er arbeitet gemeinsam mit Martin an einem nächsten Schritt.

Nikolaus Vogl

Nikolaus Vogl, Jahrgang 1977, ist gebürtiger Münchner. Nach seinem Lehramtsstudium für Mathematik und Physik arbeitet er seit 15 Jahren als Gymnasiallehrer im oberbayerischen Prien am Chiemsee und lebt mit seiner Frau und drei Kindern im nahen Bad Endorf im Chiemgau. In der Freizeit ist er häufig mit Mountainbike oder zu Fuß (im Winter auch mit den Tourenski) in den Chiemgauer Bergen, sowie Tirol und Salzburg unterwegs. Am liebsten organisiert er die Anreise in die Berge mit den Öffis.